Sie sind hier

News 2012

1. Januar 2012

Einsatzstatistik des Jahres 2011

Diagramme / Pixabay Diagramme / Pixabay

Wieder einmal wurde der Rechenschieber entstaubt, dem Taschenrechner neue Batterien verpasst und circa 1000 Bleistifte gespitzt. Oder anders ausgedrückt: Die Einsatzstatistik für das Jahr 2011 ist fertig.

Mit ein paar Diagrammen zeigen wir interessante Daten des vergangenen Jahres. So bekommt man einen Überblick über die Anzahl der Einsätze verteilt auf Monate und Wochentage, die Zeiten in denen wir am meisten alarmiert wurden und wo uns die meisten Einsätze eigentlich so hinführten. Besonders interessant ist hierbei die Verteilung der Einsätze hinsichtlich ihrer Art. Mit 59 % waren mehr als die Hälfte aller Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung. Hiermit folgen auch wir dem "Trend", wonach die Aufgaben der Feuerwehr immer mehr in den Bereich der technischen Hilfe rutschen.

Positiv zu bewerten ist die geringe Anzahl der Alarmierungen aufgrund von Brandmeldeanlagen. Zwar hatten wir 2010 lediglich drei BMA Alarmierungen und dieses Jahr mit 10 BMA Alarmierungen wieder eine zweistellige Zahl, allerdings kommt dies bei weitem nicht an die Jahre 2006 bis 2009 heran. Lässt man diese "meist" fälschlich ausgelösten BMA Alarmierungen mal außer Acht, so war 2011 mit 88 Einsätzen, dass Jahr mit den meisten "wirklichen" Alarmierungen in der Geschichte der Feuerwehr Gallun. Leider müssen wir jedoch auch erwähnen, dass es 2011 wieder einen Einsatz gab, bei dem trotz aller Bemühungen für ein Unfallopfer jede Hilfe zu spät kam.

Im Gegensatz zum Jahr 2010, in dem über die Hälfte aller Einsätze innerhalb der Arbeitszeit lagen, war das Verhältnis 2011 fast ausgeglichen. Dies lag unter anderem an dem Unwetter im September des letzten Jahres, bei dem alleine die Feuerwehr Gallun 13 unwetterbedingte Einsätze fuhr. Aber auch "nur" 39 Einsätze während der Arbeitszeit zu bewältigen, ist für eine Freiwillige Feuerwehr nicht gerade einfach. Das wir auch zu diesen Zeiten immer genug Einsatzkräfte stellen konnten, ist wieder einmal nicht zuletzt den Galluner Firmen und ihren Arbeitgebern zu verdanken.

An dieser Stelle möchten wir uns hiermit bei allen Arbeitgebern bedanken welche die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gallun auch, oder trotz der häufigen Tagesalarmierungen zu den Einsätzen fahren ließen und lassen. Ganz besonders bedanken wir uns an dieser Stelle auch bei unseren Familien und Angehörigen für die Unterstützung bei unserem Hobby. Außerdem danken wir allen Feuerwehren und Privatpersonen mit denen wir im letzten Jahr so erfolgreich zusammengearbeitet haben und es hoffentlich wieder tun. Auch dem Team von Feuerwehr-Doku und allen die wir hier vergessen haben, sei an dieser Stelle für die super Zusammenarbeit gedankt.

Vielen Dank dafür!

Das Einsatzgeschehen 2011 in Zahlen

Mit den folgenden Diagrammen wird das Einsatzgeschehen des Jahres 2011 veranschaulicht.

Eine Übersicht über die Einsatzentwicklung seit dem Jahr 2000 finde Sie auf der Seite "Einsatz­entwicklung / -statistik".

Verteilung auf Monate

Verteilung auf Monate

Verteilung auf Wochentage

Verteilung auf Wochentage

Verteilung auf Uhrzeiten

Verteilung auf Uhrzeiten

Verteilung auf Arbeits- / Freizeit

Verteilung auf Arbeits- / Freizeit

Verteilung der Einsatzarten

Verteilung der Einsatzarten

Einsatzorte

Einsatzorte

Über Gallun

Deutschlandkarte

Gallun, ein märkisches Dorf, ist Ortsteil der Stadt Mittenwalde im Landkreis Dahme-Spreewald, im Bundesland Brandenburg der Bundesrepublik Deutschland.

Aktuelle News



Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Oder noch besser, Sie wollen bei uns mitmachen? Melden Sie sich bei uns.

  • Dorfplatz 11, 15749 Mittenwalde Ortsteil Gallun
  • Email:

Social Media

Folgen Sie uns in den sozialen Medien, wenn Sie auch dort immer auf dem Laufenden sein wollen.